Aktuelles & Termine für 2021

zur Verschiebung des „Tages der pommerschen Landesgeschichte“ um ein weiteres Jahr auf den 11. Juni 2022

… weiterlesen mit Download: gesamte Pressemitteilung

Dokumentation zu pommerschen Schlössern und Herrenhäusern im Internet gestartet

… weiterlesen mit Download: gesamte Pressemitteilung

Projektstart „Klosterregister und Klosterbuch für Pommern“

Arbeitsstelle in Greifswald nimmt Arbeit auf

In dem neuen Klosterregister und Klosterbuch für Pommern sollen Klöster, Stifte, Konvente sowie weitere religiöse Institutionen im historischen Pommern, also beiderseits der Oder, von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis zur Aufhebung im Zuge der Reformation nachgezeichnet und wissenschaftlich aufbereitet
werden. Hierzu wird neben der bereits bestehenden Dienst- und Arbeitsstelle in Kiel eine Arbeitsstelle in Greifswald eingerichtet.

Das Forschungs- und Vermittlungsvorhaben „Klosterregister und Klosterbuch für Pommern“ ist auf sieben Jahre angelegt und soll als Kooperationsprojekt
des Lehrstuhls für Regionalgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, der Historischen Kommission für Pommern, der Universität Greifswald,
dem Staatsarchiv Szczecin/Stettin, dem Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und weiteren Partnern aus dem Ostseeraum umgesetzt werden. Hierzu zählen Forschungseinrichtungen in Polen, Dänemark und Schweden. …

… weiterlesen mit Download: gesamte Pressemitteilung

Die Druckfassungen der Vorträge der Jahrestagung der Historischen Kommission für Pommern, die im September 2019 in Kooperation mit dem Pommerschen Landesmuseum in Greifswald durchgeführt worden war, sind jetzt im Tagungsband „Ernst Moritz Arndt in seiner Zeit – Pommern vor, während und nach der napoleonischen Besetzung“ zugänglich, der von Dirk Alvermann und Irmfried Garbe herausgegeben wurde. Bis zum 28. Februar 2021 kann diese Publikation noch zum Subskriptionspreis von 35,— EUR (statt des späteren Ladenverkaufspreises von 45,— EUR) direkt beim Böhlau-Verlag Wien, Köln und Weimar bestellt werden, der zu den Vandenhoeck & Ruprecht Verlagen in Göttingen gehört (siehe das Bestellformular anbei).

Info zum Download:
Bestellformular des Verlages

Infos zur Bestellung

Ende August 2020 waren die Mitglieder der Historischen Kommission für Pommern durch eine Pressemitteilung der Kirchenleitung der Nordkirche zur Zukunft des Standortes Greifswald des Landeskirchlichen Archivs alarmiert worden. In den Tagen und Wochen danach gab es zahlreiche Stellungnahmen aus nah und fern zu dieser Thematik, die einhellig der Sorge Ausdruck verliehen, daß die ohnehin problematische Situation für große Teile des Archivwesens in Vorpommern mit dieser Entscheidung noch weiter verschlechtert werden könnte.

Daraufhin gab es seit September 2020 mehrere Gesprächsrunden, an denen Vertreter der Kirchenleitung, des Landeskirchenamtes, des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises und der Historischen Kommission für Pommern teilnahmen. Begleitet wurden diese Beratungen in größerer Runde von Fachgesprächen in kleinerem Kreis, in denen Konzepte und Lösungsvorschläge erarbeitet wurden, die dann wiederum der großen Runde als Entscheidungsgrundlage dienten. Diese Gespräche waren durchweg konstruktiv und zielorientiert, nicht zuletzt durch die konsequente Einbeziehung der Nutzerperspektive, also derjenigen Menschen, die mit Hilfe des kirchlichen Archivguts vor Ort forschen wollen.

Heute hat nun die Kirchenleitung der Nordkirche eine Pressemitteilung veröffentlicht (siehe anbei), in der die Ergebnisse der Beratungen der zurückliegenden fünf Monate bekannt gegeben wurden. Aus Sicht der Historischen Kommission für Pommern gilt es besonders hervorzuheben, daß es auch künftig einen Standort Greifswald des Landeskirchlichen Archivs mit eigenem Bestand und Personal geben wird, so daß die kirchengeschichtliche Forschung in Vorpommern neben dem Archiv des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises einen weiteren wichtigen Anlaufpunkt haben wird. Mindestens genauso wichtig ist aber die Perspektive einer grundlegend verbesserten Betreuung der Pfarrarchive in ganz Vorpommern, die ein Teil der heute präsentierten Lösung ist. Dabei soll auch die stärkere Einbindung des ehrenamtlichen Engagements bei der Archivpflege eine zentrale Rolle spielen.

Seitens des Vorstands der Historischen Kommission für Pommern gilt ein Dank allen am Zustandekommen dieses Kompromisses beteiligten Parteien.

Nicht nur die Mitglieder unserer Kommission freuen sich auf die verbesserten Möglichkeiten für die kirchen- und landesgeschichtliche Forschung in Vorpommern, die noch in diesem Jahr greifbar werden sollen.

Downloads: Pressemitteilung

Termine für 2020

Aufgrund der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie sah sich der Vorstand der Historischen Kommission für Pommern am 29. Oktober 2020 in Abstimmung mit der Hansestadt Stralsund gezwungen, die Jahrestagung „Frieden im Ostseeraum“ abzusagen. Es wird die Möglichkeit geprüft, diese Tagung zu gegebener Zeit im Jahr 2021 nachzuholen.

Frieden im Ostseeraum

Einladung zur Tagung im Rathaus der Hansestadt Stralsund, Alter Markt

Downloads: Programm

Tagungs-Flyer

Offener Brief zur Entscheidung der Kirchenleitung bezüglich der Schließung des
Landeskirchlichen Archivs Greifswald bzw. der dauerhaften Lagerung der Akten des
Greifswalder Konsistoriums in der Schweriner Außenstelle des Landeskirchlichen
Archivs in Kiel

Download: Gesamter Brief

Die Historische Kommission für Pommern wird am 26. September 2020 im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst erstmals den Dr.-Dagobert-Nitz-Forschungspreis für pommersche Landesgeschichte verleihen.

Download: Pressemitteilung

Pressemitteilung der Historischen Kommission für Pommern vom 23. April 2020
zur Verschiebung des „Tages der pommerschen Landesgeschichte 2020“ um ein Jahr auf den 12. Juni 2021

Download: Pressemitteilung

Termine für 2019

Einladung zur Tagung im Pommersches Landesmuseum Greifswald und zur Exkursion in Stralsund

Ernst Moritz Arndt in seiner Zeit
Pommern vor, während und nach der napoleonischen Besetzung

Downloads: Programm | Plakat

Tagungs-Plakat

Einladung zur Tagung im Rathaus Demmin

Tag der pommerschen Landesgeschichte 2019
35. Demminer Kolloquium, Pommern in der Weimarer Republik

Download: Programm

Tagungs-Flyer

Termine für 2018

Einladung zur Tagung
„November 1918
– Revolution der Hoffnungen und Chancen an der Ostsee und im Reich“ 

im Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg Greifswald
in Verbindung mit der Historischen Kommission für Pommern und der Arbeitsgemeinschaft zur preußischen Geschichte

Download: Programm

Aktuelles in 2017

Pressemitteilung: Pressemitteilung_HiKo_Pommern_2017

Einladung zur Internationalen Tagung
„Reformation in Pommern“ in Kulice

Anmeldungen bis zum 15.11.2017:
E-mail: kulice@univ.szczecin.pl
Tel. 0048 91 444 10 87

Download: Programm

Einladung zur Buchpräsentation
„Zwischen Thronsaal und Frawenzimmer.
Handlungsfelder pommerscher Fürstinnen um 1600“

im Konzilsaal des Greifswalder Universitätshauptgebäudes (Domstr. 11)

Im Mai 2014 fand im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg eine internationale Fachtagung zum Thema „Handlungsfelder pommerscher Fürstinnen um 1600 im Vergleich“ statt. Die Beiträge zum politischen und kulturellen Wirken frühneuzeitlicher pommerscher und anderer Fürstinnen sind in dem im Böhlau-Verlag erschienenen Tagungsband zusammengeführt, in dessen Mittelpunkt die nach Pommern-Wolgast verheiratete Sophia Hedwig von Braunschweig Lüneburg (1561-1631) steht. Mit der Publikation wird eine Lücke sowohl in der Forschung zu den frühneuzeitlichen Fürstinnen allgemein als auch erstmalig zur pommerschen Landesgeschichte geschlossen.
Der Band erscheint in der Reihe V: Forschungen zur pommerschen Geschichte, die von der Historischen Kommission für Pommern getragen wird.

Download: Einladung

Aktuelles für 2016

Termine für 2016

Tagung der Historischen Kommission für Pommern 2016
Zwischen Quellensammlung und Edition: Konzeptionen, Erfahrungen und Perspektiven für die Herausgabe landesgeschichtlicher Quellen in Pommern

Download: Programm

200 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen den USA und Stralsund

Download: Einladung + Programm

Termine für 2015

„Vom Löwen zum Adler“. Der Übergang Schwedisch-Pommerns an Preußen 1815.
Download: Einladung + Tagesordnung

Termine für 2014

Am 10.05.2014 findet die diesjährige Mitgliederversammlung statt.
Download: Einladung + Tagesordnung

Handlungsfelder pommerscher Fürstinnen um 1600 im Vergleich
Download: Programm